Hauptinhalt

News

News | 05.04.2017 | 09:13

Maurerlehrlinge u. Baufachschüler des BBZ- Bruneck auf Entdeckungsreise in Stuttgart

Die 4. Klasse Maurerlehrlinge sowie die 4. Klasse Baufachschule des Berufsbildungszentrums Bruneck unternahmen vom 09. bis 11. Februar eine Lehrfahrt nach Stuttgart und Umgebung.

Bild1ZoomansichtBild1

Erstes Reiseziel war das Liebherr-Werk in Biberach, wo zur Gänze Baukräne hergestellt werden. Im hochmodernen Produktionsbetrieb werden Baukräne alle Größen hergestellt, wobei alle Teile von Liebherr selbst gefertigt werden. So könnten die Schüler, den Herstellungsprozess eines Baukranes von Anfang bis zum Ende hautnah live miterleben. Natürlich konnte auch das Kranfahren mit Simulatoren in der Ausstellungshalle geübt werden, sodass die Zeit wie im Fluge verging. 
Am nächsten Tag stand das Porschemuseum in Stuttgart auf dem Programm, welches 2009 eröffnet wurde. Rund 80 Fahrzeuge und zahlreiche Kleinexponate werden im neuen Porsche Museum in einer einzigartigen Atmosphäre präsentiert. Neben weltberühmten Automobilikonen wie dem 356, 550, 911 oder 917 werden auch die technischen Hochleistungen aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts von Professor Ferdinand Porsche ausgestellt.  Ca. 3 Stunden dauerte der Rundgang im Museum, wo zu jedem Auto seine Geschichte aufgezeigt wurde.  Natürlich kamen  auch die Fragen auf  „was so ein Auto kostet“ oder „wie lange muss ein Maurer arbeiten um sich so ein Auto zu leisten“. Als abschließenden Höhepunkt wurde auch noch ein Porsche Carrera gestartet damit auch der Ton eines solchen Autos zu hören war. Auch wurde in der Führung durch das Museum auf die besondere Architektur des Museums eingegangen.
Anschließend ging es dann in die Innenstadt zum Schoppen, auch wenn es eine fast reine Männergruppe (1 Maurerin)   war, ehe es am nächsten Tag wieder in Richtung Bruneck heimwärts ging.
Für die angehenden Maurer u. Bautechniker welche von ihren Fachlehrern Oberlechner Efrem, Oberhammer Anton u. Seeber Ernst begleitet wurden, war es eine sehr lehrreiche Fahrt in allen Bereichen. Nicht nur das fachliche Wissen konnte erweitert werden, sondern auch der soziale Aspekt und das gegenseitige miteinander konnten gefördert werden.
Große Unterstützung findet diese Abschlussfahrt immer beim Kollegium der Bauunternehmer, dem LVH sowie bei der Bauarbeiterkasse welche diese Lehrfahrt immer großzügig unterstützen.

Bild2ZoomansichtBild2 Bild3ZoomansichtBild3 Bild4ZoomansichtBild4 Bild5ZoomansichtBild5


(TA)