Hauptinhalt

News

News | 25.05.2018 | 08:17

Maturaprojekt: GratznPralinen

Von_links_Sofia-Mittelberger_Konditormeister-Hubert-Oberhollenzer_Johanna-Sorg_Sarah-BacherZoomansichtVon_links_Sofia-Mittelberger_Konditormeister-Hubert-Oberhollenzer_Johanna-Sorg_Sarah-Bacher

Unter dem Motto ‹welche mogsch an?› kreierten die Schülerinnen des Berufsbildungszentrum Bruneck Sarah Bacher, Johanna Sorg und Sofia Mittelberger drei Pralinen in Kombination mit den Edellikören und Bränden der Brennerei Gratznhäusl in Ridnaun. Im Vordergrund standen regionale Produkte, die so gut als möglich in die Kreationen eingebunden werden sollten.
Die Aufgabe war es, ein Maturaprojekt passend zum vorher erlernten Fachbereich zu wählen. Weil die drei Schülerinnen zuvor eine Ausbildung im Bereich Patisserie an der LBS Emma Hellenstainer absolviert haben, war es für sie schnell klar, im Rahmen des Maturaprojekts mit Schokolade zu arbeiten. Da ihr Auftraggeber Manfred Volgger sofort von der Idee der Schülerinnen begeistert war, unterstützte er sie wo er nur konnte. Nach der Verkostung und Auswahl der Schnäpse wurden einige Versuche durchgeführt. So konnten die Pralinen perfektioniert und bei einer Degustation in der Brennerei Gratznhäusl am 24. Februar 2018 degustiert werden. Unter den 30 geladenen Gästen befanden sich außerdem Sterneköche und Sommeliers, die eine wertvolle Expertenmeinung zu den Kreationen abgaben. Die Rückmeldungen zu den Pralinen waren durchwegs positiv, was die Schülerinnen sehr freute, da sie viel Zeit und Engagement in das Projekt gesteckt hatten.


(TA)